Daria Kinzer: Die neue, große Schlager-Stimme

Dieses Bild kann am Ende des Textes in hoher Auflösung herunter geladen werden.

Ihre Wurzeln: international. Ihr musikalischer Horizont: weit. Ihre Leidenschaft: unüberhörbar. – Daria Kinzer ist auf direktem Weg in die höchsten Sphären des Schlageruniversums.


Daria Kinzer ist eine attraktive junge 1,81-Meter-Frau, die Blicke auf sich zieht und noch mehr mit ihrer großen Stimme fasziniert. 2011 zum Beispiel ganz Kroatien und fast ganz Europa: Als unbekannte Außenseiterin gewinnt sie das kroatische TV-Publikumsvoting für den Eurovision Song Contest. Mit ihrem Titel "Celebrate" verpasst sie in Düsseldorf nur knapp das Finale, hinterlässt aber einen ersten nachhaltigen Eindruck.

Musical, Modern, Jazz – aber…

Begonnen hat ihr musikalischer Weg in frühester Kindheit. 1988 im deutschen Aschaffenburg geboren – der Vater ist Deutscher, die Mutter Kroatin –, wächst sie in Wien in einer temperamentvoll-singfreudigen Familie auf. In der Schule singt sie Hauptrollen in Musical-Aufführungen, mit zehn beginnt sie, an Talentwettbewerben teilzunehmen (die sie regelmäßig gewinnt), mit elf beginnt sie ihren Gesangsunterricht: Jazz bei Elly Wright, Witwe von Jazz-Legende und Dizzy Gillespie-Bandkollegen Leo Wright; Musical bei den Musicalstars Cornelia Zenz und Susan Rigvava-Dumas; Modern bei Österreichs Vocalcoach-Institution Monika Ballwein. Ihr Studium am renommierten Franz Schubert Konservatorium lässt sie schnell hinter sich: "Die operettenhafte Richtung war nicht meins."

Alles deutet zunächst in Richtung Musical: Neben Auftritten mit verschiedenen Jazzformationen, neben wechselndem (Solo-)Repertoire auf Bühnen im Wiener Konzerthaus und Ronacher, auf Kreuzfahrtschiffen und in Kellerlokalen, neben FH- und Uni-Abschlüssen ("Mir war mit fünfzehn klar, dass das 'bürgerliche Standbein' zu trainieren kein Fehler wäre"), spielt Daria Kinzer ihr Instrument Stimme vor allem als Hauptdarstellerin und Solistin in Österreichs einzigem Musicalchor, den "Funtastic Singers". Aber: "Ich bin Schlager."

… "Ich bin Schlager."

Geprägt von den großen Frauenstimmen – Whitney Houston, Celine Dion –, erkennt Daria Kinzer im Schlager ihren Weg, alles das zu vereinen, was ihr am wichtigsten ist: "Lieder, Melodien, Ausdruck in der ganzen Bandbreite der Emotionen: Im Schlager hat meine Stimme, mein Instrument, eine musikalische Heimat."

Diesen Weg geht sie jetzt mit der ihr eigenen musikalischen Leidenschaft: Mit Komponist, Autor und Produzent Harald Fendrich arbeitet sie an ihrem ersten Album. "Harald geht großartig auf mich ein. Er schneidert mir die Musik auf den Leib, also auf die Stimme." Auch in den Texten steckt Daria Kinzer. Sie bringt ihre Ideen ein, das, was sie beschäftigt, über Männer und Frauen, geglückte Liebe und Enttäuschungen. Es sind Sehnsüchte, Beobachtungen und Erlebnisse einer jungen Frau im Hier und Heute, in denen sich genau so oder ähnlich ihr Publikum wiederfindet.

Daria Kinzer hat alles, was zum Erfolg nötig scheint: Talent, Können, Leidenschaft. Aussehen und Ausstrahlung. Ihr erstes Album steht kurz vor der Veröffentlichung, für einige der großen Schlagershows ist sie schon engagiert. "Singen, auf der Bühne, mit meinen Liedern, für Menschen" – das ist, wofür sie brennt. "Musik ist für mich alles."

Man spürt ihre Berufung. Und dann sieht man sie auf der Bühne: eine junge, elegante Erscheinung. Mit einer großen Stimme. Man spürt die Zuneigung des Publikums für Daria Kinzer. Es wirkt wie der Beginn einer langen Freundschaft.